18 Fresken für die Toleranz

Es gibt verschiedene Möglichkeiten den Rassismus zu bekämpfen,
wir machen das am liebsten mit Kreativität und einem Lachen

„18 Fresken für die Toleranz“

ist eine Form des Kampfes gegen Rassismus
 und Fremdenfeindlichkeit mit den Mitteln der Kunst Zwei Vereine,18 Künstler mit 18 verschiedenen Nationalitäten bieten 18 sächsischen Städten
18 Wandbilder – im öffentlichen Raum – zum Thema Tolereranz an:
18 Künstler, 18 Kulturen, 18 Sichtweisen. Die Künstler integrieren in ihre Werke den berühmten Satz der Rosa Luxenburg

„FREIHEIT IST IMMER DIE FREIHEIT DES ANDERSDENKENDEN“

Im Dezember 2009 beginnt in der Dresdener Neustadt die Sammlung von Spenden
zur Realisierung des ProjektesIm Mai und im Juni 2010 werden die ersten der geplanten Wandbilder gemalt:

Von deutschen, kasachischen und französischen Künstlern.
Unser künstlerisches Projekt für ein Zusammenleben der Rassen und Geschlechter in
gegenseitiger Achtung kann ohne Ihre/Eure Unterstützung nicht realisiert werden.
Wenig ist schon viel
!
Herzlichen Dank!

Aue Dresden Meißen Chemnitz Bautzen Leipzig Döbeln Pirna Freiberg Riesa Kamenz Hoyerswerda Görlitz Plauen Weißwasser Torgau Zwickau Zittau

Stadt:
Dresden
www.dresden.de
Künstler:
Richaâârd Mansfeld (Deutschland)
Tania Rein (Kasachtan)
CHUNG Joël (Frankreich)

zum Seitenanfang